Fonds Jacques Kapota

Highlights der jüdischen Musik

Der Kapota-Fonds enthält die Highlights der jüdischen Musik. Es finden sich darunter insbesondere Aufzeichnungen der Stimmen bekannter israelischer Musikkünstler, wie Yaffa Yarkoni, Shuly Nathan, Yossele Rosenblatt oder auch Jan Peerce.

Hinzu kommen einige seltenere Dokumente, wie LPs, auf denen die Musik der Roma zu hören ist – unter anderem gespielt von der Geigerin Yoska Nemeth – oder das berühmte humoristische Lied „La danse du Schmock“ von Popeck.

 

doc_kapota_500px.jpg

Diese Archive sind ab sofort im Katalog unserer Sammlungen (auf den Archivfonds von Jacques Kapota zugreifen) oder auf Terminanfrage am Institut Européen des musiques Juives (contact@iemj.org) einsehbar

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

HEBRÄISCHE MELODIEN FÜR CELLO UND KLAVIER, volumen 2

Diese CD "Hebräischen Melodien, volumen 2" ist hauptsächlich den Komponisten der jüdischen Schule von St. Petersburg wie Joel Engel, Alexander…

Kantikas i Dichas Infantiles Sefardis

Diese bemerkenswerte Box mit einer CD mit 12 Liedern, einem Booklet und einer DVD ist das Ergebnis der fruchtbaren Zusammenarbeit…

Veröffentlichung von 10 neuen Partituren von Serge Kaufmann

Die Éditions de l'IEMJ veröffentlichen zehn neue Kompositionen von Serge Kaufmann, die immer mit der Welt der jüdischen Musik korrelieren.