ZUR ENTDECKUNG DER „MIMOUNA“

Von Avner Azoulay

Entdecken Sie eine musikalische Auswahl zur Feier der Mimouna

Die Mimouna tauchte in Marokko 1492 an, kurz nach der Ankunft der aus Spanien vertriebenen Juden.

Erdacht und beabsichtigt wurde sie als ein Schrei des Herzens, als ein Lied der Hoffnung einer Gemeinschaft, welche in Spanien Schmach, Unterdrückung und Verbrennungen auf dem Scheiterhaufen erfahren musste. Die Juden wurden in der Nacht der ersten Pessach-Seder vertrieben, auf Befehl von König Ferdinand von Aragon und seiner Frau Königin Isabella von Kastilien. Sie brachen nach Marokko auf, dem Beispiel ihrer Vorfahren folgend, welche in aller Eile das Ägypten der Pharaos verlassen hatten.

Diese ersten sephardischen Juden im Land des Islands versammelten sich einem Instinkt folgend und legten ihre wenigen Mittel zusammen, um so gemeinsam und in Würde das Pessachfest zu verbringen. Am achten und letzten Tage von Pessach, beschlossen sie, da sie immer noch unter Schock standen, sich zu versammeln, um so ihre Ängste bei einem gemeinsamen Festessen zu lindern.  Auf dem Menü standen spanische kulinarische Spezialitäten aus Weizenmehl und Brot, die von Musikinstrumenten und liturgischen judäo-spanischen Gesängen begleitet wurden, welche die vertriebenen Juden aus ihrem spanischen Geburtsland mitgebracht worden waren.

Später in der Geschichte, übernahmen die Juden dann die kulinarischen Spezialitäten und die musikalische Färbung Marokkos.

So entstand die ganz besondere Nacht der „Mimouna“, ein Wort abgeleitet von dem hebräischen Wort „Emouna“, welches so viel wie Glaube bedeutet. Dieser festliche Abend soll den Glauben in den Herzen der Gläubigen neu entfachen und noch dazu Hoffnung auf bessere Tage, auf eine hellere Zukunft, spenden.

Die folgende Playlist bietet eine musikalische Reise zu dem Rhythmus der Mimouna-Lieder. Diese Melodien lassen uns eintauchen in die warme Atmosphäre dieses beliebten Festes, welches mittlerweile in der ganzen Welt verbreitet ist und in Israel als Nationalfeiertag anerkannt ist, anlässlich dessen sich die Gemeinschaften verschiedenster Herkunft bei Musik und einem guten Essen versammeln.

Eine schöne Mimouna!

Hören Sie sich die Radiosendung an: Das orientalische Festival (Mimouna-Special) präsentiert von Maurice Azoulay

Documents joints

Aktie :
0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Veröffentlichung von 4 neuen Chor- und Instrumentalpartituren von Itai Daniel

Das Werk von Itai Daniel ist zutiefst vom Judaismus und seiner Musik inspiriert. Entdecken Sie vier neue Partituren dieses Komponisten:…

Der Pessach-Seder bei den Juden in Marokko

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Lieder und Gebete des Pessach-Seders im marokkanischen Ritus vor

Maurice El Médioni Fonds

2010 schenkte Maurice El Médioni dem IEMJ mehrere Audiodokumente, Konzertvideos, Programme, Presseartikel und andere Archive, die seine Karriere nachzeichnen

El Médioni, Maurice (1928-2024)

Maurice El Médioni, Pianist, Komponist, Musikarrangeur und Interpret, wurde 1928 in Oran (Algerien) geboren. Er war einer der wichtigsten Vertreter…