Fromental Halévy, opernarien und synagogenlieder

Auf der folgenden Playlist ist ein Auszug aus der Oper La Juive (1835), gefolgt von mehreren Psalmen, wie Mizmor lessodo (Ps. 100), Adochem Zehonorou (Ps. 115), Min hametsar (Ps. 118) oder Mimaaamakim (Ps. 130), dargeboten vom Chœur de Léon Algazi, Marcel Lorrand und dem Chœur de la synagogue de Strasbourg, Michel Heymann und von La Truite Lyrique et les Polyphonies hébraïques de Strasbourg, dirigiert von Hector Sabo.

Fromental Halévy (1799-1862) war ein vielschaffender Komponist des 19. Jahrhunderts und schuf an die 37 Opern (eine davon, La Juive, war überaus erfolgreich), zahlreiche Melodien, Duette und andere Romanzen. Fromental Halévy entstammte einer Familie, deren Ursprünge in Bayern und Lothringen lagen. Die Emanzipation der Juden in Frankreich ermöglichte es ihm, eine musikalische Karriere zu verfolgen und es so zu Ruhm und Glanz zu bringen. Seiner Zeit wurde er neben Rossini, Auber und Meyerbeer als einer der Meister der französischen Musik angesehen, dennoch vergaß Fromental Halévy seine Wurzeln nicht und komponierte nicht weniger als zehn Stücke in hebräischer Sprache (sieben Psalmen und drei Gebete) für den israelitischen Konsistorialgottesdienst.

Auf der folgenden Playlist ist zunächst das bekannteste Stück seiner Oper La Juive (1835) zu hören: Die Cavatine d’Eléazar oder Rachel, quand du Seigneur, gefolgt von einigen Psalmen, wie Mizmor lessodo (Ps. 100), Adochem Zehonorou (Ps. 115), Min hametsar (Ps. 118) oder auch Mimaamakim (Ps. 130). Dargeboten werden die Stücke vom Chœur de Léon Algazi, Marcel Lorrand und dem Chœur de la synagogue de Strasbourg, Michel Heymann und von La Truite Lyrique et les Polyphonies hébraïques de Strasbourg, dirigiert von Hector Sabo.

Viel Vergnügen beim Hören!

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

François Meïmoun, KADDISCH, FÜR MEZZO & STREICHQUARTETT

Die Partitur seines Kaddisch für Mezzosopran und Streichquartett, im Verlag des IEMJ veröffentlicht, wurde am 13. November 2016 an der…

Konzert Die NEUE JÜDISCHE SCHULE VON ST. PETERSBURG

Am 16. Juni 2022 um 20 Uhr in den Archives nationales / Hôtel de Soubise - Paris. Konzert des IEMJ,…

Jacques Arnold, ein Leben im Dienste der Chasanut

Entdecken Sie In die Serie „Lebenswege“ die fesselnde Persönlichkeit des Kantors Jacques Arnold, der uns besonders sein Erlernen der kantorialen…