Zimet, Ben (1935)

Ben Zimet ist ein jiddischer Sänger und Geschichtenerzähler kanadischer Nationalität mit polnisch-jüdischen Wurzeln, der lange Zeit in Frankreich gelebt hat. Derzeit bewegt er sich zwischen Paris und Dakar.

Nach seinen in Amerika verbrachten Jugendjahren zog Ben Zimet nach Paris, wo er 1973 zusammen mit dem großen Pianisten und Akkordeonisten Eddy Schaff im berühmten Pariser Café-Theater La Vieille Grille sein Bühnendebüt gab. Später präsentierte er seine „Chants et Contes du Yiddishland“ (Lieder und Geschichten aus dem Yiddishland) auf der ganzen Welt.

Ben Zimet tritt seit vielen Jahren auf der Bühne auf. Er war unter anderem im Théâtre de la Ville in Paris und im Théâtre des Bouffes du Nord zu sehen. Er hat an zahlreichen internationalen Musik- und Märchenfestivals teilgenommen. Er hat auch das Musiktheaterstück „Yiddish Cabaret“ im Centre Pompidou in Paris ins Leben gerufen und das erste internationale Festival der jiddischen Kultur, ebenfalls im Centre Pompidou, initiiert.

Ben Zimet hat zahlreiche Schallplatten aufgenommen, allein oder zusammen mit der Sängerin Talila, die seine Lebensgefährtin war. Er spielte in mehreren Filmen mit, darunter Peter Brooks „Meetings with Remarkable Men“ und zuletzt Tony Gatlifs „Swing“, der sich als Hommage an die Zigeunermusik versteht.

Sehen Sie sich unser Archiv zu Ben Zimet

Aktie :

Sie werden auch gefallen

Darius Milhaud und seine von der jüdischen Tradition inspirierten Werke

Der aus einer alten jüdischen Familie aus dem Comtat Venaissin stammende Darius Milhaud (1892-1974) komponierte 443 Werke, von denen fast…

Das Darius-Milhaud-Triptychon

Am Samstag, den 29. Juni 2024, 18.30 Uhr - Salle du Moulin Saint-Julien, in Cavaillon (84300), ein Abend-Event im Rahmen…

Von den Karpaten zum Balkan – Ein musikalischer Eskapade von West nach Ost mit dem Duo Kalarash & seinen Gästen

Am 16. Juni 2024, um 18 Uhr, im Espace Rachi (Paris 5e), Konzert Des Carpates aux Balkans - Ein musikalischer…