Chanukah in Song and Story

Entdecken Sie in unseren Sammlungen Zzwei 78-Umdrehungen- Schallplatten (17 cm) aus den 1950er Jahren, herausgegeben vom New Yorker Label Reena Record Corporation, mit Liedern und Gebeten zu Chanukka, vorgetragen und am Klavier begleitet von Seymour Silbermintz und einer Erklärung des Festes (in Englisch) von Albert H. Arkus.

Die erste Platte enthält die 2 Chanukka-Segensprüche, die vor dem Anzünden der Kerzen rezitiert werden, sowie das Hanerot Halalu Gebet und die berühmte Chanukka-Hymne Maoz Tzur, die nach dem Anzünden gesungen wird.

Die zweite Platte enthält verschiedene Chanukka-Melodien, einschließlich des Kemach, kemach, des S’Veevon Kreisel-Liedes (oder Sevivon sov sov sov) und des Al-Hanissim-Gebetes, das an Chanukka im hoda’a (“Anerkennung [der göttlichen Majestät]”) Segen der ‘Amida (das Hauptgebet der Morgen-, Nachmittags- und Abendgottesdienste) und während der Birkat Hamazon (Segen nach den Mahlzeiten) eingestreut wird.

d78-17_3_couv2_lumineuse_600px_larg.jpg

d78-17_3_couv4_lumineuse_320_px_vertic.jpgd78-17_3a_couv_lumineuse_320px_vertic.jpg

 

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Veröffentlichung von 3 neuen Werken des Komponisten Serge Kaufmann

Die Éditions de l'IEMJ veröffentlichen drei neue Kompositionen von Serge Kaufmann: Ima ou la Mère dépossédée, Dix duos pour 2…

Die synagogale Musik in Paris zur Zeit des ersten Konsistorialtempels (1822-1874)

In seiner Dissertation, die nun in digitalisierter Form vorliegt, liefert Gérard Ganvert eine umfassende Studie über die synagogale Musik in…