Konzert und Konferenz Kol Nidré (Paris)

Am 18. und 22. November 2009

Das Centre Français des Musiques Juives und die vier liberalen Gemeinden von Paris (ULIF, MJLF, CJL, KG) freuen sich, Sie zu einem außergewöhnlichen Konzert rund um das KOL NIDRE einzuladen.

Zu diesem Anlass werden 8 musikalische Versionen des berühmten Eröffnungsgebets von Jom Kippur aufgeführt, 3 davon sind Welturaufführungen:

– Das traditionelle Kol Nidré in der von Samuel David Ende des 19. Jahrhunderts erstellten Notation mit Solist (Bariton), vierstimmigem Chor und Orgel

– Das Kol Nidré von Jean-François Zygel, Komposition für Violoncello und Klavie

– Das Kol Nidre, Adagio über hebräische Themen von Max Bruch, ein berühmtes Werk für Violoncello und Klavier

– Das Kol Nidre von John Zorn, einem Komponisten, der wohl eher als Jazz-Saxophonist bekannt ist und dessen “Kol Nidré” ein Streichquartett mit schwebenden und geheimnisvollen Resonanzen ist.

– Die Kol Nidrei Sonata, op. 76 von Nicolas Bacri, die 2002 für Solovioline geschrieben wurde

Schließlich drei Werke in Welturaufführung, Auftragswerke des ULIF an die Komponisten Itaï Daniel, Serge Kaufmann und Graciane Finzi. In diesen drei Werken ist das traditionelle Thema präsent, mehr oder weniger erkennbar:

– Das Kol Nidré von Itaï Daniel ist für Tenorsolo, vierstimmigen Chor, Klarinette und Streichquartett geschrieben

– Serge Kaufmanns Kol Nidré verwendet die gleiche Besetzung, ohne Gesangssolisten und erweitert um ein Klavier und einen Kontrabass

– Das Werk von Graciane Finzi (Dämmerung des Kol Nidré) ist ein Thema und Variationen für Solocello.

Mittwoch, 18. November 2009: Konferenz (19.30 Uhr) und Konzert (21 Uhr).
Vor dem Konzert findet in Anwesenheit der Komponisten eine Konferenz statt, die von Rabbiner Michael Williams (ULIF) moderiert wird und bei der Rabbinerin Delphine Horvilleur (MJLF), Hervé Roten (CFMJ) und Bruno Fraitag (ULIF) das Kol Nidré-Gebet in seiner historischen, liturgischen und musikalischen Dimension vorstellen werden.

Sonntag, 22. November 2009: Konzert (18.00 Uhr)

Veranstaltungsort: Union libérale israélite de France
24 rue Copernic – 75116 Paris.
Metro: Boissière oder Victor Hugo

Eintrittspreise: 25 €; Mitglieder der ULIF, MJLF, CJL, KG, CFMJ: 20 €.
Kartenverkauf und Informationen: ULIF unter 01 47 04 37 27 oder MJLF unter 01 44 37 48 48

Sehen Sie sich einen Teil der gefilmten Konferenz und einen Ausschnitt aus dem Kol Nidré-Konzert von Max Bruch an.
logo_clap_video.jpg

Die CD Kol Nidre acht Visionen online im IEMJ-Shop bestellen.

Sie werden auch gefallen

Léon Algazi (1890-1971), ein Pionier der jüdischen Musik in Frankreich

In der Reihe "Lebenswege" enthüllt Jacques Algazi (1934-2021) das Leben seines Vaters Léon Algazi (1890-1971), eines unermüdlichen intellektuellen Musikers rumänischer…

Sefarad in the piano – Toni Costa

Inspiriert von jüdisch-spanischer Volksdichtung, Jazz, alter Musik und den populären Rhythmen des Flamenco, dekliniert der Pianist Toni Costa auf dieser…

The Hoffman Book

Vorgestellt von Susan Watts. Herausgegeben von Ilana Cravitz, Dr. Hankus Netsky und Dr. Hannah Ochner, The Hoffman Book ist eine…