La source de vie: Singt dem Ewigen ein neues Lied

Auf Initiative des Oberrabbiners von Frankreich, René-Samuel Sirat, mit den Herren Choristen der Großen Synagoge von Paris, unter der Leitung von Maurice Benhamou.

 

Eine Fernsehsendung in französischer Sprache von Josy Eisenberg, mit Unterstützung des Zentralkonsistoriums und der Fondation du Judaïsme Français, die einen Ausschnitt aus einem liturgischen Konzert zeigt, das in der Buffault-Synagoge (Paris) gefilmt wurde, 1985.

In dieser Sendung hören wir aschkenasische und sephardische Gebete, Melodien, die aus Synagogen in Deutschland, dem Elsass, Frankreich und den jüdisch-portugiesischen Gemeinden entliehen wurden.

 

00 :01 Baruch haba beshem Haschem – Chor der Großen Synagoge von Paris.
01 :00 Auszug aus der Rede des Rabbiners der Buffault-Synagoge, Jacky Amar.
01 :48 Retse – Yaacov Toledano (aschkenasischer Ritus aus Osteuropa).
03:48 Yimlokh – Malkiel Benamara (spanisch-portugiesischer Ritus)
04:40 Avinu Malkenu – Adolphe Attia (aschkenasischer westeuropäischer Ritus)
07:13 Nora Elohim – Malkiel Benamara (spanisch-portugiesischer Ritus)

Sie werden auch gefallen

KONZERT: SIRBA OCTET

Sehen Sie sich Ausschnitte aus dem Konzert "A Yiddishe mame" an, das das Sirba Octet am 16. Dezember 2012 in…

Tsuzamen – Sirba Octet

Dieses Album ist ein großartiges Zeugnis der Hoffnung: der Hoffnung der Juden, Armenier und Zigeuner, deren Repertoires das Sirba Oktett…

Jacinta Fonds

Im Mai 2022 von der Künstlerin beim IEMJ hinterlegt, umfasst Jacintas Archivbestand etwa 40 Fotografien, von ihrer Jugend in Argentinien…

JACINTA, ZWISCHEN JIDDISCHEN, JÜDISCH-SPANISCHEN LIEDERN UND TANGO

In der Reihe "Lebenswege" lernen Sie die fesselnde Persönlichkeit von Jacinta kennen, einer Interpretin mit argentinischen Wurzeln, die sowohl jiddische…