JÜDISCHE MÜTTER 2

Das Stereotyp der jüdischen Mutter hat Generationen von Psychoanalysten beschäftigt und zahlreiche autobiografische und satirische Bücher inspiriert. Bei der folgenden Playlist handelt es sich um eine Hommage an die jüdischen Mütter. Gezeigt wird die Mutter, durch den Blick ihres Kindes

In der jüdischen Vorstellung ist die Mutter allgegenwärtig. „Die jüdische Mutter ist in der Tat eine Institution, ebenso wie die Tafeln der Zehn Gebote. Es wird erzählt, dass als Moses die Tafeln vom Berg Sinai brachte, seine Frau Zippora einen Blick auf die von Gott erlassenen Gebote geworfen habe. Als sie das Gebot „Du sollst Vater und Mutter ehren“ gelesen habe, dem hinzufügte: vor allem deine Mutter, mein Sohn“.

doc_1_mere_2_500px_65.jpg

Hören Sie sich die Playlist an: Jüdische Mütter 1

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Thieves of Dreams – Zloději snů

Als ihre Mutter vor kurzem starb, entdeckte Lenka Lichterberg zwei abgerissene Notizbücher mit handgeschrieben Gedichten ihrer Großmutter Anna Hana Friesová…