PURIM (1.TEIL)

Eine neue musikalische Auswahl rund um das Purimfest

Der Begriff Purim kommt vom akkadischen Wort „pour“ was so viel wie „Loswurf“ bedeutet…

Das Purimfest verweist auf den Würfelwurf von Haman, dem ersten Minister von König Ahasverus, um das Datum auszuwählen (14. Adar), an welchen alle Juden massakriert werden sollten.

Dieser Feiertag erinnert an die Rettung der Juden aus dem persischen Reich in der Mitte des 5. Jahrhunderts v. Chr., durch die Königin Esther, vor den zerstörerischen Absichten Hamans.

An Purim werden Musik, Tanz und Theater gewürdigt.

doc_1_pourim500px_et_reduit.jpg

 

document_2_pourim_500px_et_reduit.jpg

 

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Léon Algazi (1890-1971), ein Pionier der jüdischen Musik in Frankreich

In der Reihe "Lebenswege" enthüllt Jacques Algazi (1934-2021) das Leben seines Vaters Léon Algazi (1890-1971), eines unermüdlichen intellektuellen Musikers rumänischer…

Sefarad in the piano – Toni Costa

Inspiriert von jüdisch-spanischer Volksdichtung, Jazz, alter Musik und den populären Rhythmen des Flamenco, dekliniert der Pianist Toni Costa auf dieser…

The Hoffman Book

Vorgestellt von Susan Watts. Herausgegeben von Ilana Cravitz, Dr. Hankus Netsky und Dr. Hannah Ochner, The Hoffman Book ist eine…