Thadé, une longue histoire d’amour…

Von Marie-Thérèse Geisler

Nach dem Tod ihres Mannes, des Geigers und Komponisten Thadé Geisler (1913-1989), beschloss Marie-Thérèse Geisler, sein unbekanntes Leben durch dieses Buch, eine wahre Hymne an die Liebe und die Musik, zu rekonstruieren.

Thadé, ein Pole jüdischer Abstammung, ein virtuoser Geiger, dessen reiches und humanistisches Leben durch die Wechselfälle des Lebens und der Geschichte geformt wurde, verbrachte seine Jugend im Wohlstand einer bürgerlichen Familie in Warschau. Er reist mit Künstlereltern durch Europa, erleidet die Unterdrückung durch die Besetzung Polens durch die deutsche Armee, überlebt seine Haft im Nazilager Saschenhausen und anschließend den “Todesmarsch”.

Nach dem Krieg flüchtete er nach Belgien, wo er als Staatenloser manchmal fast verarmte. In seiner Leidenschaft für die Violine fand er die Lebensenergie, die es ihm ermöglichte, die schwersten Prüfungen zu überwinden. 1956 lernte er eine junge Belgierin kennen, heiratete sie und sein Leben stabilisierte sich. Schon bald machten ihn seine Entdeckungen im Geigenbau berühmt und brachten ihn mit vielen berühmten Geigern zusammen.

Mehr erfahren
Das Buch bestellen

Aktie :

Sie werden auch gefallen

Von den Karpaten zum Balkan – Ein musikalischer Eskapade von West nach Ost mit dem Duo Kalarash & seinen Gästen

Am 16. Juni 2024, um 18 Uhr, im Espace Rachi (Paris 5e), Konzert Des Carpates aux Balkans - Ein musikalischer…

Workshop Klezmer-Bal mit der Band Kalarash

Am 16. Juni 2024, von 11 bis 13 Uhr im Espace Rachi (Paris 5e), Workshop Bal Klezmer von der Gruppe…

Yerushalayim shel zahav (Jerusalem of Gold)

Diese Playlist präsentiert 12 Versionen von Naomi Shemers berühmtem Lied Jerusalem aus Gold (ירושלים של זהב - Yerushalayim shel zahav),…

Shemer, Naomi (1930 – 2004)

Naomi Shemer, die als Symbol der israelischen Poesie und des israelischen Liedes gilt, wurde am 13. Juli 1930 in Kvutzat…