Weich-Shahak, Susana

Susana Weich-Shahak wurde in Argentinien geboren. Seit 1958 lebt sie in Israel.

Nach ihrem Bachelor- und Masterabschluss in Musikwissenschaft und Klavier am Conservatorio Nacional de Buenos Aires und an der Musikakademie der Universität Tel Aviv promovierte sie 1986 in Musikwissenschaft an der Universität Tel Aviv. Ihre Doktorarbeit über die Untersuchung der Musik von vier Indianerstämmen des peruanischen Regenwaldes: „Yagua, Campa, Mashco und Orejón“ stützt sich auf Aufnahmen von Musik und mythischen Geschichten, die sie vor Ort mit Hilfe von Zuschüssen der Universität Tel Aviv gesammelt hat.

Ab 1973 konzentrierte sich Susana Weich-Shahak auf die sephardische Musiktradition, wobei sie ihre Arbeit hauptsächlich im Rahmen des Forschungszentrums für jüdische Musik an der Hebräischen Universität Jerusalem durchführte. Über viele Jahre hinweg leistete sie umfangreiche Feldarbeit. Sie sammelte eine Vielzahl von Aufnahmen und Zeugnissen und erstellte einen Katalog mit Analysen, in dem die drei wichtigsten Genres des traditionellen jüdisch-spanischen Repertoires vorgestellt werden: Romanzen, Coplas und Cantigas. Diese drei poetischen und musikalischen Genres zeugen von der Vitalität, dem Reichtum und der Vielfalt dieses Repertoires. Ihre Feldarbeit führte sie zu Reisen in die verschiedenen sephardischen Gemeinschaften, die es in der Welt gibt, nach Bulgarien (1993, 1995), Belgien (1995), Frankreich (1995), Griechenland (1992), Mazedonien (1993), Marokko (1987), Peru (1975), Spanien (1993, 1995, 1997), in die Türkei (1996) und nach Israel (1973-2002). Alle ihren Aufnahmen sind nun in der Israelischen Nationalphonothek in Jerusalem katalogisiert.

couv_cd_judeo-spanish_moroccan_songs_for_the_life_cycle_250px_horiz.jpg

Während ihrer langen Karriere unterrichtete sie in Israel als Dozentin an der Universität Tel Aviv (Fachbereich Musikwissenschaft), am Musiklehrerseminar, an der Universität Alcalá (Fachbereich Spanische Studien, der sich in Israel befindet), an der Universität Haifa (Fachbereich Musik) und an der Bar-Ilan-Universität (Salti-Zentrum, für Studien in Judeo-Spanisch).

Von 1987 bis 2003 war sie im Ministerium für Bildung und Kultur (Bezirk Tel Aviv) für die Musikbildung zuständig.

Von 1992 bis 1997 und 2004 erhielt sie u. a. vom spanischen Ministerium für Kultur und Wissenschaft ein Stipendium für ihre Forschungsarbeiten am CSIC (Consejo Superior de Investigaciones Científicas) in Madrid.

couv_livre_un_vergel_vedre_300px_vertic.jpg

Von 1998 bis 2006 leistete sie in ganz Spanien umfangreiche Feldarbeit: Sie führte gleichzeitig zahlreiche interdisziplinäre Projekte an verschiedenen Universitäts- und Forschungseinrichtungen durch und hielt Kurse und Vorträge zum Thema sephardische mündliche Überlieferungen, wofür sie 2006 mit dem renommierten Samuel-Toledano-Preis (Premio Samuel Toledano) für ihre Forschungsarbeit, Vorträge, Bewahrung und Verbreitung des traditionellen sephardischen musikalisch-poetischen Repertoires ausgezeichnet wurde und 2016 den vom spanischen Außenministerium verliehenen Zivilverdienstorden Spaniens (Órder del Mérito Civil) bekam.

Susana Weich-Shahak ist Autorin zahlreicher Veröffentlichungen (Bücher, Artikel und CDs).

Ihre diskografischen Veröffentlichungen :
Ventanas altas de Saloniki– Sephardische Lieder, Koplas und Ballanden aus Thessaloniki
Judeo-Spanish Songs for the Life Cycle in the Eastern Mediterranean / Cantares Judeo-espanoles del Ciclo de la Vida en el Mediterraneo Oriental – Jüdisch-spanische Lieder im östlichen Mittelmeerraum

– Traditional Sephardic Songs and Ballads from Morocco, CD. Recordings and notes. Madrid: TECNOSAGA, S.A., 1991.
– Traditional Sephardic Songs and Ballads from the Balkan Countries, CD. Recordings and notes. Madrid: TECNOSAGA, S.A.,1993.
– Los Cantes de Ester – Drama Musical para Purim en Salónica, Cassette: Recording and Production. Jerusalem: Renanot, 1994.
– Romancero Sefardí: Twin Ballads in the Sephardic Oral Tradition from Eastern and Western Mediterranean – (Variantes gemelas en la tradición oral sefardí del Mediterráneo Oriental y Occidental), CD, Serie La tradición Musical en España, Research and production (Investigación y realización), Madrid: Tecnosaga, S.A., WKPD-10/2026, 1998.
– Judeo-Spanish Moroccan Songs for the Life Cycle, Anthology of Music Traditions in Israel,5, The Hebrew University of Jerusalem, Jewish Music Research Center, 2001.
– Selección de Romances Sefardíes de Marruecos, CD, Serie La tradición Musical en España, Research and production (Investigación y realización), Madrid: Tecnosaga, S.A., WKPD-10/2068, 2002.
– Cancionero Sefardí de Turquía – Judeo-Spanish Cancionero from Turkey from Bienvenida Aguado Mushabak’s repertoire, collected and commented by S.Weich-Shahak. Madrid: Serie La Tradición Musical en España, Tecnosaga, S.A., WKPD-2085 2004.
– Voces sefardíes de Sarajevo (Sephardi Voices from Sarajevo), collected and commented by Susana Weich-Shahak, with articles on literary, linguistic and historical aspects by S.G.Armistead, A. Quitana and E.Papo. Serie La tradición musical en España. Madrid: Tecnosaga S.A., WKDP-2101, 2007.

Traditional Sephardic Songs and Ballads from Morocco, CD. Recordings and notes. Madrid: TECNOSAGA, S.A., 1991.
– Traditional Sephardic Songs and Ballads from the Balkan Countries, CD. Recordings and notes. Madrid: TECNOSAGA, S.A.,1993.
– Los Cantes de Ester – Drama Musical para Purim en Salónica, Cassette: Recording and Production. Jerusalem: Renanot, 1994.
– Romancero Sefardí: Twin Ballads in the Sephardic Oral Tradition from Eastern and Western Mediterranean – (Variantes gemelas en la tradición oral sefardí del Mediterráneo Oriental y Occidental), CD, Serie La tradición Musical en España, Research and production (Investigación y realización), Madrid: Tecnosaga, S.A., WKPD-10/2026, 1998.
– Judeo-Spanish Moroccan Songs for the Life Cycle, Anthology of Music Traditions in Israel,5, The Hebrew University of Jerusalem, Jewish Music Research Center, 2001.
– Selección de Romances Sefardíes de Marruecos, CD, Serie La tradición Musical en España, Research and production (Investigación y realización), Madrid: Tecnosaga, S.A., WKPD-10/2068, 2002.
– Cancionero Sefardí de Turquía – Judeo-Spanish Cancionero from Turkey from Bienvenida Aguado Mushabak’s repertoire, collected and commented by S.Weich-Shahak. Madrid: Serie La Tradición Musical en España, Tecnosaga, S.A., WKPD-2085 2004.
– Voces sefardíes de Sarajevo (Sephardi Voices from Sarajevo), collected and commented by Susana Weich-Shahak, with articles on literary, linguistic and historical aspects by S.G.Armistead, A. Quitana and E.Papo. Serie La tradición musical en España. Madrid: Tecnosaga S.A., WKDP-2101, 2007.

Sehen Sie sich unsere Sammlungen zu Susana Weich-Shahak an

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Léon Algazi (1890-1971), ein Pionier der jüdischen Musik in Frankreich

In der Reihe "Lebenswege" enthüllt Jacques Algazi (1934-2021) das Leben seines Vaters Léon Algazi (1890-1971), eines unermüdlichen intellektuellen Musikers rumänischer…

Sefarad in the piano – Toni Costa

Inspiriert von jüdisch-spanischer Volksdichtung, Jazz, alter Musik und den populären Rhythmen des Flamenco, dekliniert der Pianist Toni Costa auf dieser…

The Hoffman Book

Vorgestellt von Susan Watts. Herausgegeben von Ilana Cravitz, Dr. Hankus Netsky und Dr. Hannah Ochner, The Hoffman Book ist eine…