Hector-Sabo-Fonds

Radiosendungen

Hector Sabo wurde in Buenos Aires, Argentinien geboren und wuch in der Tradition der „Hazzanout“ (Kunst des synagogalen Chorgesangs) auf, welche ihm von seinem Großvater David Sabo weitergegeben wurde.  Ab seinem neunten Lebensjahr war er neben seinem Vater, Mitglied des professionellen Chors der Großen Synagoge von Buenos Aires (Calle Paso).

In Strasburg lebend, moderiert Hector Sabo seit September 2017 die Radiosendung „Ledor Vador“ auf Radio Judaïca Strasbourg 102.9 FM. So hat er 39 Sendungen produziert, welche sich mit der Geschichte der hebräischen Musik über die Jahrhunderte hinweg beschäftigen.

Hector Sabo hat dem IEMJ Aufnahmen dieser Sendungen übermittelt, in dem Bestreben das jüdische Musikerbe zu bewahren und zu verbreiten.

Hören Sie die Radiosendungen an: „Ledor Vador“, präsentiert von Hector Saboemission_de_radio_55_.jpg

Sie werden auch gefallen

François Meïmoun, KADDISCH, FÜR MEZZO & STREICHQUARTETT

Die Partitur seines Kaddisch für Mezzosopran und Streichquartett, im Verlag des IEMJ veröffentlicht, wurde am 13. November 2016 an der…

Konzert Die NEUE JÜDISCHE SCHULE VON ST. PETERSBURG

Am 16. Juni 2022 um 20 Uhr in den Archives nationales / Hôtel de Soubise - Paris. Konzert des IEMJ,…

Jacques Arnold, ein Leben im Dienste der Chasanut

Entdecken Sie In die Serie „Lebenswege“ die fesselnde Persönlichkeit des Kantors Jacques Arnold, der uns besonders sein Erlernen der kantorialen…