Klezmanouche

Astrid Ruff, Gesang – Yves Weyh, Akkordeon – Engé Helmstetter, Gitarre – Tchatcho Helmstetter, Violine – Vincent Posty, Kontrabass

De Archangelis Label, 2013

Auf Klezmanouche ist die Stimme von Astrid Ruff sowie die Begegnung der Klezmer-Musik (jüdische Musik aus Mitteleuropa, diesem mythischen Yiddishland) mit vom Gypsy geprägtem Jazz zu hören. Verbunden sind diese beiden Musiktraditionen, durch die gleiche inbrünstige Darbietung der Musik und durch denselben Hang zu Ornamentik und Improvisation.

Zwischen Treue und Wagemut, bietet Klezmanouche subtile Kompositionen und greift darüber hinaus Gypsy-Melodien auf und verbindet diese mit jiddischen Liedern. Ein originelles Repertoire, zur Geltung gebracht von der leichten und verspielten Stimme der Sängerin Astrid Ruff sowie dem Spiel der virtuosen Musiker (Yves Weyh – Akkordeon, Engé Helmstetter – Gitarre, Tchatcho Helmstetter – Violine, Vincent Posty – Kontrabass), welche über eine schier unermüdliche Quelle der Inspiration zu verfügen scheinen.

Und darüber hinaus enthält die CD auch noch, ein im Gypsy-Jazz-Stil arrangiertes und auf Elsässisch gesungenes Lied!

Hören Sie sich die Radiosendung an: Klezmer, tzigane, manouche : une histoire musicale commune

Vorstellung der CD Klezmanouche

Erfahren Sie mehr

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Léon Algazi (1890-1971), ein Pionier der jüdischen Musik in Frankreich

In der Reihe "Lebenswege" enthüllt Jacques Algazi (1934-2021) das Leben seines Vaters Léon Algazi (1890-1971), eines unermüdlichen intellektuellen Musikers rumänischer…

Sefarad in the piano – Toni Costa

Inspiriert von jüdisch-spanischer Volksdichtung, Jazz, alter Musik und den populären Rhythmen des Flamenco, dekliniert der Pianist Toni Costa auf dieser…

The Hoffman Book

Vorgestellt von Susan Watts. Herausgegeben von Ilana Cravitz, Dr. Hankus Netsky und Dr. Hannah Ochner, The Hoffman Book ist eine…