DIE SCHÖNSTEN LIEDER VON BRACHA ZEFIRA (1910-1990)

Sängerin und Sammlerin jemenitischer jüdischer Musik

Eine Auswahl an Liedern von Bracha Zefira, einer Pionierin, welche orientalische Melodien und hebräische Gedichte miteinander verband

Die israelische Sängerin jemenitischer Abstammung, Bracha Zefira, wurde schon in jungen Jahren auf die arabischen und beduinischen Melodien aufmerksam, welche sie auf Spaziergängen durch die Jerusalemer Altstadt zu hören bekam. Während ihres Musik- und Theaterstudiums, lernte sie in Berlin den Pianisten, Komponisten und Arrangeur Nahum Nardi kennen, der nicht nur auf der Bühne, sondern auch im echten Leben, ihr Partner werden sollte.

Daraufhin widmete sich Bracha Zefira vollkommen dem Gesang. Das Duo Zefira/Nardi sang Lieder verschiedener ethnischer Gruppen, welche Bracha seit ihrer Kindheit kannte, insbesondere sephardische Lieder, jüdische Lieder aus dem Jemen, Persien und aus Buchara, sowie Lieder der Beduinen und der palästinensischen Araber.

Als Sammlerin traditioneller Lieder kehrte Bracha regelmäßig in das Viertel ihrer Kindheit zurück. Sie bat die älteren Damen, ihr ihre Lieder vorzusingen und nahm an lokalen Festlichkeiten teil.

Nach einigen Jahren beendete Bracha Zafira die Zusammenarbeit mit Nahum Nardi und wandte sie fortan anderen Komponisten wie Paul Ben-Haim, Ödön Pártos oder Marc Lavry zu.

Ihr Werk umfasst mehr als 400 Lieder. Ihre Lieder, welche auf arabischen oder beduinischen Melodien aufbauen, enthalten von Nardi arrangierte Titel, wie Ben Nahar Prat, Yesh Li Gan, Lamidbar, Aley Giv’a.  Sie sang außerdem auch Pijjut der jemenitischen und sephardischen Juden mit den Orginaltexten, wie S’I Yona oder Hamavdil. Bracha Zefira übersetzte oder ersetzte die Texte sephardischer Romanzen, wie z. B. den Text Romanze von Yehuda Karni über das Lied Hitrag’ot.

Lesen sie die Biografie von Bracha Zefira

Documents joints

Aktie :
0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Der Pessach-Seder bei den Juden in Marokko

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Lieder und Gebete des Pessach-Seders im marokkanischen Ritus vor

Maurice El Médioni Fonds

2010 schenkte Maurice El Médioni dem IEMJ mehrere Audiodokumente, Konzertvideos, Programme, Presseartikel und andere Archive, die seine Karriere nachzeichnen

El Médioni, Maurice (1928-2024)

Maurice El Médioni, Pianist, Komponist, Musikarrangeur und Interpret, wurde 1928 in Oran (Algerien) geboren. Er war einer der wichtigsten Vertreter…