Feigeles-Fonds

Klezmer und jiddische Lieder aus Polen

Natan Feigeles stammt ursprünglich aus Polen und kehrt dorthin auch regelmäßig zurück. Er sammelt seit vielen Jahren Dokumente, welche sich mit aschkenasischer Musik, insbesondere der aus Polen, beschäftigen.

Seit März 2018, hat Natan Feigeles am Institut Européen des Musiques Juives 160 Dokumente hinterlegt. Dieser Archivfonds besteht am heutigen Tag aus 140 CDs, welche hauptsächlich aus Polen stammen, sowie LP-Schallplatten, 8 Bücher und verschiedene andere Archive.

Giora Feidmann, Bente Kahan, Leopold Kozlowski, André Ochodlo, Transkapela und Irena sind Beispiele der in den Archivfonds vertretenen Künstlern.

Diese Archive sind ab sofort im Katalog unserer Sammlungen (auf den Archivfonds von Natan Feigeles zugreifen) oder auf Terminanfrage am Institut Européen des musiques Juives (contact@iemj.org) einsehbar.

Sehen Sie eine kurze Präsentation des Natan Feigeles-Fonds

Sie werden auch gefallen

François Meïmoun, KADDISCH, FÜR MEZZO & STREICHQUARTETT

Die Partitur seines Kaddisch für Mezzosopran und Streichquartett, im Verlag des IEMJ veröffentlicht, wurde am 13. November 2016 an der…

Konzert Die NEUE JÜDISCHE SCHULE VON ST. PETERSBURG

Am 16. Juni 2022 um 20 Uhr in den Archives nationales / Hôtel de Soubise - Paris. Konzert des IEMJ,…

Jacques Arnold, ein Leben im Dienste der Chasanut

Entdecken Sie In die Serie „Lebenswege“ die fesselnde Persönlichkeit des Kantors Jacques Arnold, der uns besonders sein Erlernen der kantorialen…