Jacques Grober – Jiddische Chansons von gestern und heute

Sammlung des Musikerbes französischer Juden, Vol. 7

Jacques Grober wurde 1951 in Paris geboren und ist einer der wenigen französischen Autoren, Komponisten und Künstler, der das Repertoire des jiddischen Chansons, über die letzten dreißig Jahre hinweg, erneuert haben.

In der Tradition der Brodersänger (Troubadour oder Barde aus Mitteleuropa) und der lider-makher (Liedermacher und fahrender Spielmann) schrieb Jacques Grober vom Leben handelnder Lieder: egal ob von der Psychoanalyse, Obdachlosen, Perestroika oder dem Nahen Osten. Manche seiner Lieder schrieb er auch auf moderne Musik wie Rap, um den jiddischen Chanson zu vergegenwärtigen. Er verstarb am 26. März 2006 an den Folgen einer schweren Krankheit, kurz nachdem er mit dem Korman-Preis für sein poetisches Werk ausgezeichnet worden war. Die Fondation du Judaïsme Français würdigt ihm die Veröffentlichung dieser 7. CD der Sammlung des Musikerbes französischer Juden. Diese präsentiert einen breitgefächerten Überblick seiner Lieder, welche von den größten Musikern der französischen Jiddisch-Szene der letzten zwanzig Jahre, begleitet werden.

Die  Arbeit der musikalischen Restitution wurde auch mit einer Studie des jiddischen Chansons in Frankreich seit 1880 verfolgt, welche sich auf verschiedene Bereiche, wie Theater, Café, Jiddisches Kabarett, Chor, Schallplattenindustrie und Live-Shows seit der Wiederbelebung in den 1970er Jahren, konzentriert. Diese belebende CD, bringt uns, mit ihrer Mischung aus chassidischen Einflüssen, Klezmer, Swing und jiddischem Rap, eine gute Portion frischen Wind.

Kaufen Sie die CD im Onlineshop des IEMJ

Auskunft/Bestellung/Pressenkontakt telefonisch unter (+33) 1 45 82 20 52 und per Mail an contact@iemj.org

jacques-grober-chansons-yiddish-d-hier-et-d-aujourd-hui_couv4.jpg

 

 

 

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

François Meïmoun, KADDISCH, FÜR MEZZO & STREICHQUARTETT

Die Partitur seines Kaddisch für Mezzosopran und Streichquartett, im Verlag des IEMJ veröffentlicht, wurde am 13. November 2016 an der…

Konzert Die NEUE JÜDISCHE SCHULE VON ST. PETERSBURG

Am 16. Juni 2022 um 20 Uhr in den Archives nationales / Hôtel de Soubise - Paris. Konzert des IEMJ,…

Jacques Arnold, ein Leben im Dienste der Chasanut

Entdecken Sie In die Serie „Lebenswege“ die fesselnde Persönlichkeit des Kantors Jacques Arnold, der uns besonders sein Erlernen der kantorialen…