La roza enflorese – Sekretos de mi alma

Pavane Records, 2006

Im Jahr 2000 gründeten die Sängerin Edith Saint-Mard und der Flötist Bernard Mouton das Ensemble La Roza Enflorese, um das sephardische monodische Repertoire zu interpretieren. Diese Lieder, die aus der mündlichen Überlieferung stammen, bieten zahlreiche Interpretationsmöglichkeiten. Das Ensemble, das aus Musikern mit unterschiedlichem musikalischem Hintergrund besteht, präsentiert diese Lieder im Rahmen einer Begegnung zwischen alter, traditioneller und neuer Musik, wobei sowohl klassische und von der Volksmusik inspirierte Instrumentaltechniken als auch Improvisationen zum Einsatz kommen.

Um ein vielfältiges und kontrastreiches Klanguniversum zu schaffen, kombiniert La Roza Enflorese Instrumente unterschiedlicher Herkunft und Epochen (Gamben, Gamben, Laute, Vihuela, Blockflöten, Krummhörner, diatonisches Akkordeon, Oud, Saz, Kanun, Perkussion aus dem Nahen und Mittleren Osten). Dieser instrumentale Reichtum steht zwar im Gegensatz zur sephardischen Tradition, in der die Lieder von einer Frauenstimme gesungen und höchstens von einem Tamburin begleitet wurden, zeugt jedoch von den Einflüssen, die diese Tradition seit der Diaspora 1492 bereicherten.

Das Album Sekretos de mi alma ist das dritte Album der Gruppe La Roza Enflorese mit jüdisch-spanischen Liedern.

Mehr erfahren

 

Aktie :

Sie werden auch gefallen

DU CÔTÉ DE CHEZ SZWARC MIT HERVÉ ROTEN

Hervé Roten, der von Sandrine Szwarc in ihrer Sendung Du Côté de chez Szwarc auf Radio Shalom eingeladen wurde, stellte…

Darius Milhaud und seine von der jüdischen Tradition inspirierten Werke

Der aus einer alten jüdischen Familie aus dem Comtat Venaissin stammende Darius Milhaud (1892-1974) komponierte 443 Werke, von denen fast…

Das Darius-Milhaud-Triptychon

Am Samstag, den 29. Juni 2024, 18.30 Uhr - Salle du Moulin Saint-Julien, in Cavaillon (84300), ein Abend-Event im Rahmen…