CHASSIDISCHE MUSIK (1.TEIL)

Mit der Entstehung der chassidischen Bewegung im 18. Jahrhundert, wurde auch ein neues Genre der jüdischen Vokalmusik hervorgebracht: die chassidischen Lieder. Hier bekommen sie eine Auswahl, einiger dieser Gesänge, zu hören

Die chassidischen Lieder sind irgendwo zwischen religiöser Musik und Volksmusik angesiedelt und drücken Freude und Spiritualität aus.

Das melodische Thema überwiegt, oft begleitet von kurzen Lautmalereien wie „doy doy doy“ oder „ya-ba-bam“, welche in der Regel mehrere Male wiederholt werden. Ebenso können auch Körperbewegungen die Nigunim (wortwörtlich „Melodien“) begleiten.

doc_hassidique_500px_65.jpg

Die chassidischen Lieder sind irgendwo zwischen religiöser Musik und Volksmusik angesiedelt und drücken Freude und Spiritualität aus.

Das melodische Thema überwiegt, oft begleitet von kurzen Lautmalereien wie „doy doy doy“ oder „ya-ba-bam“, welche in der Regel mehrere Male wiederholt werden. Ebenso können auch Körperbewegungen die Nigunim (wortwörtlich „Melodien“) begleiten.

Hören Sie sich die Playlist an: Chassidische Musik (2. Teil)
Hören Sie sich die Playlist an: Chassidische Musik (3. Teil)

Documents joints

Aktie :
0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Maurice El Médioni Fonds

2010 schenkte Maurice El Médioni dem IEMJ mehrere Audiodokumente, Konzertvideos, Programme, Presseartikel und andere Archive, die seine Karriere nachzeichnen

El Médioni, Maurice (1928-2024)

Maurice El Médioni, Pianist, Komponist, Musikarrangeur und Interpret, wurde 1928 in Oran (Algerien) geboren. Er war einer der wichtigsten Vertreter…

Léon Algazi (1890-1971), ein Pionier der jüdischen Musik in Frankreich

In der Reihe "Lebenswege" enthüllt Jacques Algazi (1934-2021) das Leben seines Vaters Léon Algazi (1890-1971), eines unermüdlichen intellektuellen Musikers rumänischer…