Trésors du cinéma yiddish [Schätze des jiddischen Films]

Mir kumen on - Dibuk - Tevya the milkman - Lang iz der weg

Jiddisch ist eine Sprache, eine Musik, eine Melodie, ein Lied, das wir kaum noch hören. Der jiddische Film besteht aus höchstens hundert Titeln, die für ein lebendiges jüdisches Publikum bestimmt sind oder aus Osteuropa stammen. Diese Filme wurden zwischen 1930 und 1950 hauptsächlich in Polen, Russland und den USA gedreht. Eine verschwundene Welt, die vor mehr als einem halben Jahrhundert zusammen mit den Zuschauern verschwunden ist. Vier Titel sind für den jiddischen Film bezeichnend: Mir Kumen On, Nous arrivons [Wir kommen an] (1936), Dibuk [Der Dibbuk] (1937), Tevya the Milkman [Tevye der Milchmann] (1939) und Lang iz der weg [Der Weg ist lang] (1949).

Diese Filme sind nun restauriert worden, um die Bilder wieder zum Leben zu erwecken und die Worte, Klänge und Stimmungen einer Welt, die ihre Stimme verloren hat, wieder zu hören. Manche werden in diesen wertvollen Zeitzeugnissen Bilder ihrer Kindheit, Bezüge zu erzählten Erinnerungen oder auch aufbrausende Lebendigkeit erkennen, wenn diejenigen, die wir nicht kannten, lächeln. Die vier Filme sind eine Reise durch die Zeit, oft mit bescheidenen Mitteln und unter schrecklichen Bedingungen produziert… aber sie sind da. Schlicht. Aufrichtig. Vier großartige Filme, ein paar Kurzfilme und Kinderlachen. Einfach, ein winziger Moment der Ewigkeit.


• DVD 01 – MIR KUMEN ON

Während Tausende von Juden unter dem Joch antisemitischer Gesetze stehen, bietet das wenige Kilometer von Warschau entfernt gelegene Sanatorium Medem kleinen jüdischen Kindern, die von Armut und Krankheit bedroht sind, eine Oase des Friedens, der Unterstützung und Bildung. Um die Zukunft vorzubereiten und die Kinder für ein Morgen gewappnet sind, ist Mir Kumen On ein Lied der Hoffnung, die größer ist als Schreie des Hasses.

• DVD 02 & 03 DIBUK (lange und kurze Version)

Dibbuk – der Geist eines Toten, der in den Körper eines Lebenden eindringt – steht im Mittelpunkt der Geschichte einer unmöglichen Liebe zwischen Léa und Chanan. Sander und Nissan, ihre Väter, versprachen einander in ihrer Jugend, ihre Kinder zu verheiraten, wenn sie diese bekommen würden. Als Sander reich wird, vergisst er seinen Eid. Lieber will er seine Tochter einer guten Party zukommen lassen, als sie Nissans Sohn zu geben, den sie gleichwohl liebt. Als Chanan erfährt, dass Léa einem anderen versprochen ist, stirbt er und sein Geist bewohnt den Körper seiner Geliebten.

• DVD 04 – TEVYA

Wir sind in der Ukraine zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Tevye, ein frommer und traditionsbewusster Jude, hat sieben Töchter, darunter Khave, die von Feyda, dem Sohn eines hohen Würdenträgers in der Region, umworben wird. Khave aber nimmt Abstand von der Religion und entscheidet sich, denjenigen zu heiraten, den sie liebt und der nicht jüdisch ist. Nach den unnötigen Warnungen und Aufforderungen, innerhalb der Gemeinschaft zu heiraten, verschwindet Tevyes Welt und mit ihr eine Identität, Bezugspunkte und der eigentliche Sinn ihrer Existenz. Aber der Antisemitismus ist auf dem Vormarsch, und bald Steht die Situation aller russischen Juden auf dem Spiel…

• DVD 05 – LANG IZ DER WEG

Am Ende der 1930er Jahre, das Schicksal einer polnisch-jüdischen Familie, die die Tragödie der Geschichte und der Schrecken der Shoah mitreißt. Dieser halbdokumentarische Film bringt uns mitten in das Herz der Katastrophe und ihrer Nachwirkungen und lässt uns den Schmerz und den Alptraum erleben, in dem nur eine fiktive Rekonstruktion die Wahrheit wiederherstellen konnte.

Bestellen Sie die Kassette auf der Website des Verlags

Konsultieren Sie die Karteikarte mit einem Auszug aus der 32-seitigen Broschüre im Online-Katalog RACHEL

Sie werden auch gefallen

Klezmer Attitude : die “Klezmorim”-Gruppe

RADIOSENDUNG präsentiert von Edmond Ghrenassia, gesendet auf RADIO JUDAÏCA Lyon, MONTAG, 3. MÄRZ 2008. Präsentation der ältesten amerikanischen Klezmer-Revival-Musikgruppe, The…