Decile a mi Amor

Judäo-spanische Lieder aus Tétouan

Diese von dem Zentrum für jüdisches Erbe von Thessaloniki und Griechenland unterstützte Kompilation, entstand unter der künstlerischen Leitung der bekannten israelischen Forscherin und Musikethnologin Susana Weich-Shahak. Sie sammelten weltweit (in Israel, aber auch in Peru, Spanien und Argentinien) Aufnahmen von sephardischen Sängern, um so die reiche musikalische Tradition der sephardischen Bevölkerung der Stadt Tétouan, dem spirituellen Zentrum des nordmarokkanischen Judaismus, zu würdigen.

Die Lieder werden von dem talentierten Orit Perlman gesungen und von zwei Musikern, Zeev Yaniv und Yarden Erez (Arrangements) auf traditionellen Instrumenten (Oud, Darbouka und Rahmentrommel) sowie auf dem Akkordeon, der Gitarre und der Geige begleitet.

Zu hören sind die drei traditionellen Musikgattungen, welche im judäo-spanischen Repertoire zu finden sind: Romanzen, Coplas und Cantigas. Darüber hinaus sind auch Lieder, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts komponiert wurden, enthalten.

Bestellen Sie die CD im Onlineshop des IEMJ

 

 

couv4_decile_a_mi_amor_650px_larg.jpg

 

 

 

 

Aktie :
0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

DU CÔTÉ DE CHEZ SZWARC MIT HERVÉ ROTEN

Hervé Roten, der von Sandrine Szwarc in ihrer Sendung Du Côté de chez Szwarc auf Radio Shalom eingeladen wurde, stellte…

Darius Milhaud und seine von der jüdischen Tradition inspirierten Werke

Der aus einer alten jüdischen Familie aus dem Comtat Venaissin stammende Darius Milhaud (1892-1974) komponierte 443 Werke, von denen fast…

Das Darius-Milhaud-Triptychon

Am Samstag, den 29. Juni 2024, 18.30 Uhr - Salle du Moulin Saint-Julien, in Cavaillon (84300), ein Abend-Event im Rahmen…