Jacques-Chalude-Fonds, bekannt als Ben-Baruch

Eine der größten Stimmen der Konsistorialkunst im aschkenasischen Ritus!

Diese Sammlung enthält Schallplatten, Partituren und verschiedene Archive (Fotos, Plakate usw.), die das Leben und die Karriere von Jacques Chalude (1914-1997) nachzeichnen, der seine Karriere als jiddischer Sänger unter dem Namen “Ben Baruch” begann, bevor er Kantor an der Synagoge Notre-Dame-de-Nazareth (3. Arrondissement von Paris) wurde.

ben_baruch-3.jpgDiese bedeutende Sammlung von mehr als 440 Dokumenten (darunter prächtig bemalte 78-U/min-Schallplatten) wurde dem IEMJ von Joël Chalude, dem Sohn von Jacques Chalude, geschenkt. Diese Archive sind ab sofort im Katalog unserer Sammlungen (auf den Jacques-Chalude-Fonds zugreifen) oder auf Terminanfrage am Imstitut Européen des Musiques Juives (contact@iemj.org)

Aktie :

Sie werden auch gefallen

DU CÔTÉ DE CHEZ SZWARC MIT HERVÉ ROTEN

Hervé Roten, der von Sandrine Szwarc in ihrer Sendung Du Côté de chez Szwarc auf Radio Shalom eingeladen wurde, stellte…

Darius Milhaud und seine von der jüdischen Tradition inspirierten Werke

Der aus einer alten jüdischen Familie aus dem Comtat Venaissin stammende Darius Milhaud (1892-1974) komponierte 443 Werke, von denen fast…

Das Darius-Milhaud-Triptychon

Am Samstag, den 29. Juni 2024, 18.30 Uhr - Salle du Moulin Saint-Julien, in Cavaillon (84300), ein Abend-Event im Rahmen…