Gerineldo

Lieder und Romanzen der Juden aus dem Norden Marokkos

Das Gesangs- und Instrumentalensemble Gerineldo wurde 1981 in Kanada gegründet. Der Gründer des Ensembles ist Oro Anahory-Librowicz, welcher ursprünglich aus Tétouan stammt und einen Doktortitel in hispanischen Studien von der renommierten New Yorker Columbia University besitzt. Er, ein ausgewiesener Spezialist der sephardischen judäo-spanischen Musiktraditionen, hat das Ensemble mit dem Ziel gegründet, die judäo-spanische Musiktradition Marokkos durch die Interpretation von Liedern und Romanzen, welche von den Juden aus dem Norden Marokkos seit ihrer Vertreibung aus Spanien im Jahr 1492, überliefert wurden, zu bewahren und zu verbreiten. Kürzlich vermachte das Ensemble der Nationalbibliothek Israels die Aufnahmen und erläuternde Texte von hunderten von sephardischen judäo-spanischen Liedern, welche seit den frühen 1980er Jahren, aus den sephardischen Gemeinschaften in aller Welt zusammengetragen wurden.

couv_de_fiestas_y_alegrias_redim_240_px_vertic.jpg

Gérineldo war ursprünglich der Name einer bekannten sephardischen Romanze aus dem Mittelalter, welche von der ungewöhnlichen Reise eines verliebten und vom Leben verwöhnten Mannes handelt.

Unter der Leitung von Oro Anahory-Librowicz und seinem treuen Begleiter der ersten Stunde, Solly Lévy, stießen später Judith Cohen und Kelly Amar zu der Gruppe. Judith Cohen, eine Aschkenasin aus Montreal ist Doktorin der Ethnomusikologie an der Universität Montreal und anerkannte Spezialistin für traditionelle jüdisch-spanische orientalische und marokkanische Musik und arbeitet heute als Professorin an der York University in Toronto. Kelly Amar ist ihrerseits eine der besten Solistinnen des Chorale Kinor des Centre Communautaire Juif de Montréal.

couv_el_medio_de_quel_camino_redim_240_px_vertic.jpgZwischen 1981 und 1994 gab die Gruppe Gerineldo im Rahmen der Quinzaine Sépharade zahlreiche Konzerte in Montreal und anderen kanadischen Städten, sowie in Israel, Spanien, in den Vereinigten Staaten, in Venezuela… Tourneen, welche allesamt überaus erfolgreich waren.

1994 hörte Gerineldo, aus Solidarität mit Kelly Amar, welche gerade ihren Mann verloren hatte und es deshalb nicht übers Herz brachte, auf der Bühne zu singen, plötzlich auf, verzichtete auf weitere Auftritte und alle Mitglieder beschlossen, die künstlerische Tätigkeit der Gruppe zu beenden.

Nach 20 Jahren feierte Gerineldo im Frühling 2014 sein fulminantes Comeback mit einem ersten Konzert im Rahmen der Journées du judaïsme marocain, welches im März 2014 in Paris, unter der Schirmherrschaft seiner Majestät Mohammed VI, König von Marokko, stattfand. Es folgten daraufhin weitere, vom Publikum gefeierte Auftritte, welche couv_me_vaya_kappara_redim_240_px_vertic.jpg etwa von dem judäo-spanischen Verein Aki Estamos in Paris oder von der Alliance française in Toronto veranstaltet wurden. Der Gruppe schlossen sich zu diesem Zeitpunkt zwei talentierte junge Sänger an: Tamar Ilana, die Tochter von Judith Cohen, sowie Matan Boker, dem Enkel von Solly Lévy. Sie brachten somit frischen Wind in das musikalische Ensemble, welches sich vollkommen der Bewahrung des marokkanischen judäo-spanischen Musikerbes verschrieben hat. 2015, stand der Oud-Virtuose Demetrios Petsalakis, anlässlich des Festival Séfarad de Montréal, mit Gerineldo auf der Bühne.

Unglücklicherweise verstarb Solly Lévy am 10. April 2020, an den Folgen einer langen Krankheit.

 

Lesen Sie die Biografie von Solly Lévy

Lesen Sie die Biografie von Judith Cohen

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Soul of Yiddish

Im Spannungsfeld zwischen ihrer Liebe zur klassischen Musik und dem populären Repertoire Osteuropas, wo sie ihre Wurzeln hat, hat Noëmi…

Balagan Box : the festival Jazz N Klezmer, with Estelle Goldfarb and Cellie

RADIO-PROGRAMM (auf Französisch), moderiert von Laurence Haziza, ausgestrahlt auf RADIO SHALOM, am 3. NOVEMBER 2007. Laurence Haziza begrüßt die Geigerin…

Klezmer Attitude: the band “Sha Sha”

RADIO-SPRECHEREI (auf Französisch), moderiert von Edmond Ghrenassia, ausgestrahlt auf RADIO JUDAÏCA Lyon, am MONTAG, 10. MÄRZ 2008. Vorstellung der niederländischen…