Matrouz – Künstlerisches Schaffen – Musik, Sprachen, Theater

Eine künstlerische Kreation von Simon Elbaz

Matrouz – auf Arabisch was gestrickt wird – ist eine mündliche Tradition. Simon Elbaz inspirierte sich, instinktiv an das Judäo-arabisches Kulturerbe anknüpfend, das mit dem hebräischen, muslimischen und christlichen Schmelztiegel des multikulturellen Andalusiens verbunden ist, zunächst von dieser Kunstform, die vor allem auf dem Wechsel zwischen dem Arabischen und dem Hebräischen beruht.

Dieses Erbe hätte er auch aus nostalgischer Sehnsucht beibehalten können; doch er zog es vor sich ihm anzunehmen, um es durch die Assoziierung des Heiligen und des Profanen, sowie durch die Verwendung eines auf der Verflechtung beruhenden, anderen Kompositionsverfahrens, zu erneuern:
– Sprachen: insbesondere Hebräisch und Arabisch, zusammen mit Französisch, Latein, Judäo-Spanisch…
– Musik: maghrebo-andalusisch, judäo-spanisch, orientalisch, mittelalterlich…
– Verschiedene Ausdrucksweisen: Musik, Gesang, Geschichtenerzählen und Theater, das zum ersten Mal im Matrouz-Repertoire „auftritt“.

Bestellen sie die Matrouz-Box von Simon Elbaz

Hören Sie die Radiosendung des IEMJ über den Matrouz von Simon Elbaz

Die Box umfasst eine CD und eine DVD

cd_787_couv4-2.jpg

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

François Meïmoun, KADDISCH, FÜR MEZZO & STREICHQUARTETT

Die Partitur seines Kaddisch für Mezzosopran und Streichquartett, im Verlag des IEMJ veröffentlicht, wurde am 13. November 2016 an der…

Konzert Die NEUE JÜDISCHE SCHULE VON ST. PETERSBURG

Am 16. Juni 2022 um 20 Uhr in den Archives nationales / Hôtel de Soubise - Paris. Konzert des IEMJ,…

Jacques Arnold, ein Leben im Dienste der Chasanut

Entdecken Sie In die Serie „Lebenswege“ die fesselnde Persönlichkeit des Kantors Jacques Arnold, der uns besonders sein Erlernen der kantorialen…