Veröffentlichung von 3 neuen Werken des Komponisten Serge Kaufmann

Veröffentlichung von drei neuen Partituren im Verlag des IEMJ

Der Verlag des IEMJ freut sich, die Veröffentlichung von 3 neuen Werken des Komponisten Serge Kaufmann bekannt zu geben:

Ima ou la Mère dépossédée, Kantate für Mezzosopran-Solo, Sprecher, gemischten Chor, Klavier, Klarinette, Violoncello und Schlagzeug

Dix duos pour deux violons (Zehn Duette für zwei Violinen)

Dix duos pour deux violoncelles (Zehn Duette für zwei Violoncelli)


Wie Alain Duault beschreibt[1]Alain Duault ist ein französischer Schriftsteller, Dichter, Radio- und Fernsehmoderator, der sich auf klassische Musik und Oper spezialisiert hat und am 11. Januar 1949 in Paris geboren wurde, ist Serge Kaufmann nicht nur “ein Komponist, sondern ein jüdischer Komponist, der uns ( . … ) Fetzen einer zersplitterten Erinnerung, als deren Träger er sich fühlt – als ob diese Partiturseiten sich aufrollen und zu einer anderen, symbolischen Tora werden, jener, in der ein namenloser Gott auf eine leuchtende Weise spricht, die es ihm gerade ermöglicht, in der Nacht gehört zu werden…”.

Die Kantate Ima ou la mère dépossédée aus dem Jahr 2003 ist eines der wichtigsten Werke von Serge Kaufmann. Sie zeugt von der enormen Verbundenheit des Autors mit seiner eigenen Mutter und von einem Gefühl der Brüderlichkeit mit dem jüdischen Volk, das ihm insbesondere offenbart wurde, als er 1950 bei seiner Ankunft in Paris das Ausmaß dessen entdeckte, was während des Zweiten Weltkriegs tatsächlich geschehen war.

Dieses erschreckende Werk entstand im Auftrag von Patrick de Chirée, dem Leiter des Festivals Éclat de voix in Auch, der sich wünschte, dass Serge Kaufmann ein Stabat Mater schreiben sollte. Auf diesen Wunsch hin machte der Komponist den aufschlussreichen Witz: “Anstatt dir ein Stabat Mater zu schreiben, würde ich lieber ein Shabat Mater machen!”, ein Vorschlag, der von Patrick de Chirée angenommen wurde. Ima ist die jüdische Mutter, die bis zum Ende ihrer Kräfte ihr Kind vor dem Tod retten will, ein unschuldiges Wesen, das ihr entrissen wird, um in die Gaskammern getrieben zu werden.

Serge Kaufmann selbst, der als Sohn eines jüdischen Vaters, der aus dem Elternhaus desertierte, und einer Mutter, die als Tempelwächterin fungierte, geboren wurde und im Herzen Jüdin und im Herzen Protestantin ist, drückt es so aus: “Ima, (…), das ist das, was mir hätte passieren können”.

Hören Sie einen Auszug aus Ima ou la Mère dépossédée (CD Coll. PMJF n° 8 – Les Editions de l’IEMJ, 2009), Vokalensemble Unité, Dir. C. Nadalet

 

Was die Zehn Duos für zwei Violinen und Zehn Duos für zwei Violoncelli betrifft, deren jüdischer Klang (oder Nachklang) nicht zu leugnen ist, so wurden sie 1997 komponiert und bilden keine Ausnahme von der Identitätssuche des Komponisten und seiner Beziehung/Beziehung zum Judentum.

Hören Sie einen Auszug aus Duo Nr. 7 (CD Coll. Classiques n°3, Les Editions de l’IEMJ, 2017), gespielt von V. Constant und K. Alemany

Hören Sie das Duo Nr. 10 (CD Coll. Classiques n°3, Les Editions de l’IEMJ, 2017), gespielt von V. Constant und K. Alemany

 

Die Partituren online bestellen:


Sehen Sie sich die Liste der Werke von Serge Kaufmann im Shop des IEMJ an


Auszug aus Ima ou la Mère dépossédée, beim Hommage-Konzert für Serge Kaufmann (2010)

References
1 Alain Duault ist ein französischer Schriftsteller, Dichter, Radio- und Fernsehmoderator, der sich auf klassische Musik und Oper spezialisiert hat und am 11. Januar 1949 in Paris geboren wurde

Aktie :
0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Der Pessach-Seder bei den Juden in Marokko

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die wichtigsten Lieder und Gebete des Pessach-Seders im marokkanischen Ritus vor

Maurice El Médioni Fonds

2010 schenkte Maurice El Médioni dem IEMJ mehrere Audiodokumente, Konzertvideos, Programme, Presseartikel und andere Archive, die seine Karriere nachzeichnen

El Médioni, Maurice (1928-2024)

Maurice El Médioni, Pianist, Komponist, Musikarrangeur und Interpret, wurde 1928 in Oran (Algerien) geboren. Er war einer der wichtigsten Vertreter…