Ben Zimet – Un enfant de la Corrèze

Herausgegeben von Mlp Music, 2014

Ben Zimet (Gesang, Erzählung), Nicole Uzan (Gesang), Maurice Delaistier (musikalische Leitung – Violine, Gitarre, Klavier), Gabi Levasseur (Akkordeon, Klavier).

Die CD von Ben Zimets letztem Auftritt mit dem Yiddish Quartet zeichnet die Kindheit des Sängers während und nach dem Krieg nach und hält die Erinnerung an diejenigen wach, die verschwunden sind. Es entstand aus dem Wunsch heraus, die Jugend von heute für die Vergangenheit zu sensibilisieren und die Annäherung zwischen den Religionen zu fördern.

“Da ist zunächst dieses Lied: ‘J’attendrai’ von der unvergesslichen Rina Ketty, das auch siebzig Jahre später noch mein Gedächtnis verzaubert. Dann die Kanonenschüsse, der brutale Exodus, die lange Reise bis in die Zone Libre, das schwierige Überleben mit allen Gefahren. Wieder Exil, diesmal in der Corrèze, als die Deutschen die Freie Zone überfallen.

Schließlich das unheimliche Versteckspiel mit den französischen Behörden, die Kinder, die ohne ihr Wissen bei echten Patrioten versteckt wurden. Dann die Befreiung, die große Erleichterung, die ebenso große Traurigkeit über den Holocaust, das Exil in Kanada, schließlich die Rückkehr nach Paris, wenn eine Liebe blüht, als ob die ganze Welt wieder zu träumen beginnt…

Und diese Aufführung, dieses ‘Enfant de la Corrèze’, das gewissermaßen all die Jahre krönt, die wir damit verbracht haben, unsere verschwundenen, ermordeten Dichter zu besingen, unsere Frauen, unsere Kinder, unsere Großeltern, die vergast und verbrannt wurden, unsere Sprache, die vielleicht verschont blieb…”.

Um das Album zu erwerben, siehe die Website von Mlp Music

Mehr über Ben Zimet erfahren

Sich die Radiosendung des IEMJ Ben Zimet – Vom Schatten zum Licht anhören

Aktie :
0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

DU CÔTÉ DE CHEZ SZWARC MIT HERVÉ ROTEN

Hervé Roten, der von Sandrine Szwarc in ihrer Sendung Du Côté de chez Szwarc auf Radio Shalom eingeladen wurde, stellte…

Darius Milhaud und seine von der jüdischen Tradition inspirierten Werke

Der aus einer alten jüdischen Familie aus dem Comtat Venaissin stammende Darius Milhaud (1892-1974) komponierte 443 Werke, von denen fast…

Das Darius-Milhaud-Triptychon

Am Samstag, den 29. Juni 2024, 18.30 Uhr - Salle du Moulin Saint-Julien, in Cavaillon (84300), ein Abend-Event im Rahmen…