AUSBILDUNG DER MUSIKLEHRERN DER STADT PARIS 2011

Am 17. Januar 2011

Ein Fortbildungstag, der einen breiten Überblick über die Geschichte der jüdischen Musik bietet, mit einem Vortrag von Hervé Roten und einem anschließenden Workshop mit vokalen und/oder instrumentalen Improvisationen (chassidischer Niggoun, Klezmer), der von David Lefebvre von der Gruppe Glik geleitet wird.

Das CFMJ (nunmehr Institut Européen des Musiques Juives) setzt seine pädagogische Arbeit fort und organisiert auch in diesem Jahr einen Fortbildungstag für die Musiklehrer der Stadt Paris.

Das jüdische Musikerbe – sei es im liturgischen Bereich (Kantillation, Psalmodie, religiöse Dichtung…) oder im weltlichen Bereich (Klezmer, jiddische, jüdisch-arabische, jüdisch-spanische Lieder…) – ist ebenso umfangreich wie zusammengesetzt. Sie ist geprägt von der Erfahrung der Diaspora, einem Ort der Begegnung und Konfrontation von Ideen, aber auch von Kulturen. So gibt es nicht eine, sondern mehrere jüdische Musiken, die jeweils aus einer spezifischen Geschichte und einem spezifischen kulturellen Umfeld resultieren.

Diese Musik in ihrer historischen und kulturellen Dimension zu verstehen, zu hören und zu praktizieren ist das Ziel dieses Workshops, der eine akustische und audiovisuelle Zeitreise durch 3.700 Jahre jüdischer Musik vorschlägt.

Programm des Tages am 17. Januar 2011 :

Vormittag (9.00-12.00 Uhr)

  • 9.00 Uhr: Begrüßung der Teilnehmer und Vorführung eines kurzen Films zur Vorstellung des Centre Français des Musiques Juives.
  • 9.30 Uhr: Vortrag “Entdeckung der jüdischen Musik” von Hervé Roten.
  • 11.30 Uhr: Fragen / Austausch rund um jüdische Musik.

Nachmittags (13.30-16.30 Uhr)

Workshop “Jüdische Musik aus Osteuropa (Klezmer und chassidischer Gesang)”.

  • 13.30 Uhr: Einführung in die Klezmer-Musik, die Instrumentalmusik der osteuropäischen Juden (Hervé Roten).
  • 14.30 Uhr: Workshop für Vokal- und/oder Instrumentalpraktiken (chassidischer Niggoun, Klezmer) (David Lefebvre).
  • 16.30 Uhr: Ende des Kurses

Einen Ausschnitt aus dem von David Lefebvre geleiteten Klezmer-Workshop ansehen

Sie werden auch gefallen

Léon Algazi (1890-1971), ein Pionier der jüdischen Musik in Frankreich

In der Reihe "Lebenswege" enthüllt Jacques Algazi (1934-2021) das Leben seines Vaters Léon Algazi (1890-1971), eines unermüdlichen intellektuellen Musikers rumänischer…

Sefarad in the piano – Toni Costa

Inspiriert von jüdisch-spanischer Volksdichtung, Jazz, alter Musik und den populären Rhythmen des Flamenco, dekliniert der Pianist Toni Costa auf dieser…

The Hoffman Book

Vorgestellt von Susan Watts. Herausgegeben von Ilana Cravitz, Dr. Hankus Netsky und Dr. Hannah Ochner, The Hoffman Book ist eine…