Soleil Mandarine

Soleil Mandarine ist das vierte Album von Keren Esther nach A la una yo naci (Label Vde-Gallo), Fuente Nueva, das vom Institut Européen des Musiques Juives (Collection Découvertes) herausgegeben wurde, und Tango Ladino, un sueño.

Keren Esther wollte mit diesem Album, das in der Zeit des ersten Containments der Covid-Epidemie entstand, eine glückliche und positive Botschaft vermitteln.

Indem sie sich in das Schreiben ihrer eigenen Lieder vertiefte, konnte sie mit diesem Album an die sonnige Freude anknüpfen, die sie als Kind hatte, als sie ihre eigenen Gedichte schrieb.

Die Freude, die sie durch den Klang ihrer zarten Interpretation von Liedern aus dem klassischen jüdisch-spanischen Repertoire sowie aus persönlicheren Texten perfekt vermitteln kann.

“So entstand Soleil mandarine: eine Ode an die Erde, eine Ode an die Sonne! Die Sonne Spaniens, des Landes meiner Vorfahren, die Sonne Marokkos, wo meine Familie geboren wurde, die Sonne der sephardischen Lieder, die meine Mutter zu Hause sang, die Sonne der Provence, die die Gemälde von Vincent Van Gogh überflutete!
Soleil mandarine ist auch eine Hommage an wertvolle Menschen, die meinen Weg erhellt haben. Durch diese Menschen ist die Platte eine Hommage an alle Wesen des Lichts”. Keren Esther

  • Akkordeon: Gaëlle Poirier
  • Gitarre: Narcisso Saül
  • Perkussion: Sylvain Fournier

Bestellen Sie das Album im Online-Shop des IEMJ

Besuchen Sie die Website von Keren Esther

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

Die Jüdische Musik in Spanien

Artikel über die historische Situation der Jüdischen Musik in Spanien von Jorge Rozemblum, Direktor von Radio Sefarad und spanischer Korrespondent…