Üsküdara – Fel shara – Terk in America – Et cetera

Geschichte einer türkischen vielgereisten Melodie

Üsküdara giderik’en ist ein Lied aus einer türkischen Operette des späten 19. Jahrhunderts, welches in ein Dutzend Sprachen (Judäo-Spanisch, Serbisch, Kroatisch, Griechisch, Arabisch, Italienisch, Hebräisch…) übersetzt und adaptiert wurde

Laut der Musikwissenschaftlerin Judith Cohen, [1]Ein Teil dieses Textes ist ein Auszug aus dem Begleitheft der CD von Judith Cohen, Dans mon chemin j’ai rencontré, 1997 bei Transit erschienen ist Üsküdara giderik’en ein Lied aus einer türkischen Operette des späten 19. Jahrhunderts. Es handelt von einem jungen Mädchen, welches in Üsküdar (einem asiatischen Stadtteil Istanbuls) spazieren geht und dabei ein Taschentuch findet, von welchem sie glaubt, es gehöre ihrem Liebhaber. Sie füllt das Taschentuch mit traditionellen Süßigkeiten. Das Lied ist in der Türkei noch immer sehr beliebt und wurde in ein Dutzend Sprachen (Judäo-Spanisch, Serbisch, Kroatisch, Griechisch, Arabisch, Italienisch, Hebräisch…) übersetzt und adaptiert und wird von Juden, wie auch Nicht-Juden gleichermaßen in einer Vielzahl von Situationen gesungen (Sehen Sie dazu den Dokumentarfilm Whose is this Song ?).

uskudar_partition.jpg

In Nordafrika ist das Lied, welches Arabisch, Französisch, Englisch, Italienisch miteinander vermischt, unter dem Namen Fel shara bekannt. In dieser Version wird der Liebhaber von seiner Geliebten schlecht behandelt, sie schlägt ihn mit ihrem Regenschirm. Die Melodie war derart beliebt, dass sie für mehre Schabbat- und Pilgergebete verwendet wurde.

Diese Melodie hat auch die amerikanische Klezmer inspiriert.  Eine Version davon wurde 1924 von Naftule Branwein unter dem Titel Der terk in America aufgenommen. Der Terk – oder auch Terkish – ist ein orientalisch klingendes viertaktisches Stück, welches in einem Rhythmus gespielt wird, welcher dem des griechischen Syrtos, des türkischen Tsifteli oder des spanischen Habaneira ähnelt [2]Lesen Sie Michel Borzykowski, La musique klezmer en bref, http://borzykowski.users.ch/MCKlezmer.htm#terkish.

Schließlich hat auch die Elektromusik dieses Thema aufgegriffen, ein Beispiel hierfür ist etwa die überarbeitete Version des Anakronic Electro Orkestras.

Terk in America : YouTube tutorial

Documents joints

References
1 Ein Teil dieses Textes ist ein Auszug aus dem Begleitheft der CD von Judith Cohen, Dans mon chemin j’ai rencontré, 1997 bei Transit erschienen
2 Lesen Sie Michel Borzykowski, La musique klezmer en bref, http://borzykowski.users.ch/MCKlezmer.htm#terkish

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

François Meïmoun, KADDISCH, FÜR MEZZO & STREICHQUARTETT

Die Partitur seines Kaddisch für Mezzosopran und Streichquartett, im Verlag des IEMJ veröffentlicht, wurde am 13. November 2016 an der…

Konzert Die NEUE JÜDISCHE SCHULE VON ST. PETERSBURG

Am 16. Juni 2022 um 20 Uhr in den Archives nationales / Hôtel de Soubise - Paris. Konzert des IEMJ,…

Jacques Arnold, ein Leben im Dienste der Chasanut

Entdecken Sie In die Serie „Lebenswege“ die fesselnde Persönlichkeit des Kantors Jacques Arnold, der uns besonders sein Erlernen der kantorialen…