La Chorale le Chant Sacré

Jüdische Liturgie aus Straßburg

Der 1951 gegründete Chor Le Chant Sacré ist ein Männerchor, der aus rund zwanzig leidenschaftlichen Amateuren besteht und dessen Repertoire hauptsächlich jüdisch-aschkenasische Liturgie, sowie traditionelle Lieder aus Mitteleuropa und Deutschland umfasst.

Der Chor wurde seit 2012 von Roi Azaulay geleitet, einem professionellen Chorleiter mit einem Abschluss der Jerusalemer Musikakademie. 2015 wurde er von Rémi Studer, einem vielseitigen Musiker, abgelöst.

Es handelt sich bei dem Chor um einen der letzten Synagogenchöre Frankreichs, der am wöchentlichen Sabbatgottesdienst und an anderen Festen teilnimmt. Der Synagogenchor begleitet den professionellen Hazzan (Kantor), Issac Ouaknine in der Großen Synagoge von Straßburg. So wird die aschkenasische-jüdische Liturgie und insbesondere die elsässische Liturgie bewahrt. Der Chor trägt somit auf seine Weise, zur Bewahrung des jüdischen liturgischen Erbes im Rheintal bei.

Im Jahr 2012 wurde der Chor zusammen mit sechs anderen Vokalensembles aus Jerusalem, Paris, Johannesburg, Warschau und Berlin ausgewählt, um an der zweiten Ausgabe des Louis Lewandowski Festivals in Berlin teilzunehmen.

Die Erfahrung und der Beitrag eines jeden Chorleiters haben es dem Chor Le Chant Sacré ermöglicht, sein Repertoire um die ‘Hazanut aus Ost- und Mitteleuropa, die jüdisch-sephardische Liturgie Nordafrikas sowie die jüdische Barockmusik und die israelische Folklore zu erweitern.

Die Aufnahme enthält Werke der folgenden Komponisten:
Louis Lewandowski (1821-1894)
Eliezer Gerovitch (1844-1914)
Samuel Naumbourg (1815-1880)
Israël Lowy (1773-1832)
– Emanuel Kirchner (1857-1938)
Salomon Sulzer (1804-1890)

Internetseite des Chors Le Chant Sacré
Kaufen Sie die CD

Documents joints

0:00
0:00

Sie werden auch gefallen

François Meïmoun, KADDISCH, FÜR MEZZO & STREICHQUARTETT

Die Partitur seines Kaddisch für Mezzosopran und Streichquartett, im Verlag des IEMJ veröffentlicht, wurde am 13. November 2016 an der…

Konzert Die NEUE JÜDISCHE SCHULE VON ST. PETERSBURG

Am 16. Juni 2022 um 20 Uhr in den Archives nationales / Hôtel de Soubise - Paris. Konzert des IEMJ,…

Jacques Arnold, ein Leben im Dienste der Chasanut

Entdecken Sie In die Serie „Lebenswege“ die fesselnde Persönlichkeit des Kantors Jacques Arnold, der uns besonders sein Erlernen der kantorialen…